Die Welt der medizinischen Blogs

Tipps für Frauen: Exfreund.net - Wie Sie Liebeskummer überwinden und den Ex Partner
zurückgewinnen.

Kassen geben endlich zu: Alte Versichertenkarten weiter nutzbar

Der GKV-Spitzenverband hat eine Erklärung zur Diskussion
um die Gültigkeit der noch nicht abgelaufenen Krankenversicherungskarten
abgegeben. Diese seien auch über den 1. Januar 2014 hinaus anwendbar.
Die Kassen bestätigen damit nun doch die Auffassung von KBV und KVen.

„Wir
wollen nicht, dass Personen, die aus welchem Grund auch immer nach dem
Jahreswechsel lediglich über eine alte Krankenversichertenkarte
verfügen, bei der Behandlung in der Arztpraxis ein Problem bekommen“,
schreibt der GKV-Spitzenverband. Die Ärzte könnten vorübergehend noch
die alte Versichertenkarte akzeptieren und auch ihre Leistungen mit den
Krankenkassen damit abrechnen.” (zitiert aus Bericht Ärztenachrichtendienst ÄND 28.12.2013, Foto GKV)

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) welche als Vertragspartner des Spitzenverbandes Bund der Kassen den betreffenden Bundesmantelvertrag Ärzte mit Gültigkeit 1.10.2013 unterzeichnet hat, gibt als aktuelle offizielle Stellungnahme erneut Folgendes an (Website):

“Alte” Krankenversichertenkarte auch ab 1. Januar 2014 noch gültig 20.12.2013

” Ab 1. Januar 2014 gilt die elektronische
Gesundheitskarte (eGK). Wer aber bis dahin noch keine eGK von seiner
Krankenkasse erhalten hat, kann weiterhin die „alte“
Krankenversichertenkarte (KVK) nutzen. Die Lesegeräte in den Arztpraxen
sind in der Lage, sowohl die eGK als auch die KVK einzulesen.
Die KBV
geht davon aus, dass die Krankenkassen im Laufe des Jahres 2014 alle
Versicherten mit der eGK ausstatten werden.”(KBV Website)

Millionen Bundesbürger lehnen die e Card ab

Seit Monaten sind Millionen Bundesbürger von ihren Krankenkassen mit nicht zutreffenden Argumenten unter Druck gesetzt worden. Die von den Kassen intern so genannten ” Verweigerer” wurden mit dem Argument “Ab ersten Janaur 2014 müssen Sie entweder eine eCard vorzeigen beim Arzt, anderenfalls zahlen Sie selbst die Rechnung” von vielen Kassen regelrecht genötigt, sich eine elektronische Gesundheitskarte ausstellen zu lassen.

Nun gibt also der Spitzenverband Bund der Kassen selbst zu, dass man mit einer bisherigen Karte mit noch gültigem Datum auch nach dem 1.1.2014 weiter zum Arzt gehen kann, ohne in die Verlegenheit zu kommen, die Rechnung selbst zahlen zu müssen.

Es gibt noch Millionen von Bürgern, die ihre alten Karten weiter nutzen wollen. Die Kassen behaupten, dass nur noch 5 % der Versicherten sich keine elektronische Gesundheitskarte haben ausstellen lassen. Selbst wenn das stimmen würde, ginge es immerhin um 3,5 Millionen Menschen.

In Wirklichkeit sind es viel mehr. Die KBV schätzte kürzlich, dass 20 % der Versicherten noch keine eGK haben. Der AOK Bundesverband hat im November 2013 eine offizielle Ausschreibung veröffentlicht, bei der für ca. 16 % der Versicherten von 10 AOKs Firmen gesucht wurden, die in der Lage sind, die entsprechenden Versicherten-Fotos für die elektronischen Karten einzusammeln.

Man kann also davon ausgehen, dass noch deutlich mehr als 3,5 Millionen Bürger ihre bisherigen Versichertenkarten vorläufig weiter nutzen werden.

weiterlesen »

Verschwörungstheorien in Zeiten des NSA-Skandals

Eigentlich sollte man annehmen, dass der Abhörskandal, den Edward Snowden losgetreten hat, die Verschwörungstheoretiker in aller Welt zu neuen Vermutungen [...]

weiterlesen »


Würde ich noch einmal Psychiater werden wollen?

Camli (Name für die NSA geändert) hat mir gemailt, dass Sie sich überlegt, sich nach dem Abschluss eines Medizinstudiums auf [...]

weiterlesen »


Kunst Macht Politik

1988 zeigte die europaweit einmalige Ausstellung „Vollbild Aids“ im stillgelegten Berliner S-Bahnhof Westend, wie Künstler in den USA und in Deutschland [...]

weiterlesen »


Trendscouting Pharma-Vertrieb: Wenn Externe die besseren Betreuer sind

Im Jahr 2012 wurde die erste Exploration zum Vergleich der Betreuungsqualität von Fremd- und Eigen-Außendienstes auf der Grundlage Regionaler Kundenzufriedenheitsanalysen [...]

weiterlesen »


Kein Problem

Kundin in der Apotheke: "Bitte geben sie mir ein Schmerzmittel ohne Penicillin drin, Da bin ich hochgradig allergisch drauf !" Das könnte ich [...]

weiterlesen »


Maja und ihre Schwestern

Maja ist die Älteste der vier Mädchen. Ihre Eltern sind taubstummgehörlos. Aber das weiß Maja nicht, zumindest nicht am Anfang, [...]

weiterlesen »


“Früher war die Zukunft auch besser” – Teil 1: Ausrede-Mechanismen

Das Verständnis des Anthropozäns wäre viel zu kurz gegriffen, wenn wir diesen Term - wie es derzeit häufig geschieht -  [...]

weiterlesen »


Der ökonomische Stimulus-Response-Wahn simpler „Chefs“

Die Idee des Behaviorismus ist nun gut hundert Jahre alt: Man setzt Tiere und Menschen gewissen Stimuli oder Reizen aus [...]

weiterlesen »


Inhaltsverzeichnis: Beiträge über Migräne

Blogbeiträge über Migräne, die seit November 2009 hier erschienen, etwa alle 20 Tage einer, sind nun sortiert in verschiedenen Kategorien [...]

weiterlesen »


Fluch oder Segen? von Dr. Özgür Dogan, Einsatzarzt auf Manila

Ein verstohlener Blick nach unten, ein kurzes Hochziehen der Augenbrauen nach oben. Ein paar Tage hat es gedauert bis ich [...]

weiterlesen »


Arztpraxis: Patient sucht Zuhörer

Jeden Tag tauschen Medizinische Fachangestellte und Ärzte mit ihren Patienten Informationen, Bitten und Fragen aus. Vieles, das sie dabei hören, [...]

weiterlesen »


Hommage für Paul Auster (Autobiographie nach Wohn- und Lebensorten)

Ich lese gerade Paul Austers »Winterjournal«, in dem er auf sein bisheriges Leben zurückschaut. Dabei spricht sich Auster mit "du" [...]

weiterlesen »


Nervosität ist gut!

Zitternde Knie, feuchte Hände, Herzklopfen… kennen wir alle. Wir sind nervös. Uns steht eine Klausur, Prüfung oder ein wichtiger Termin [...]

weiterlesen »


Das wirkliche Problem der Patienten mit einer zwanghaften Persönlichkeitsstörung

Das Problem für einige Menschen mit zwanghafter Persönlichkeitsstörung und einige Menschen mit einer klassischen Zwangserkrankung ist ja weniger, dass die [...]

weiterlesen »


Run auf Schönheits-OPs: Viele starten «aufgefrischt» ins 2014

Nach dem Festtags-Schlemmen eine Bauchstraffung, mit neuen Brüsten oder faltenfrei ins neue Jahr: Gerade in dieser Zeit sind Schönheits-Operationen sehr [...]

weiterlesen »


Freitagsfüller zwischen den Jahren

1.  Als ich heute morgen aus dem Fenster schaute konnte ich einen wunderschönen Sonnennaufgang beobachten. 2.  Die ganze Geschenkeumtauscherei macht [...]

weiterlesen »


Geologie rockt 2013

Es ist ja schon so etwas wie Tradition in meinem Blog, dass es zwischen den Jahren Musik mit geologischen Themen, [...]

weiterlesen »


Adventskalender – Die Verlosung

Liebe Mitspieler und Mitspielerinnen, vielen Dank für die üppige Teilnahme — es kamen ganz wenige falsche Einsendungen an (GHLÖOIDMNNBM etc) [...]

weiterlesen »


Wie man es sich nicht mit der Apothekerin verdirbt

Gut, die Festtage sind fast vorbei - aber wir haben ja demnächst Sylvester und Neujahr … und falls nicht dann, [...]

weiterlesen »


Unzulässige Gesundheitswerbung für Rotbäckchen – Health-Claims-Verordnung ist zu beachten

Der Bundesverband der Verbraucherzentralen und Verbraucherverbände -  Verbraucherzentrale Bundesverband e.V. (vzbv) macht in einer aktuellen Pressemeldung auf ein interessantes Urteil [...]

weiterlesen »


Adhärenz: Wenn das Mediziner-Eigenbild trügt

Adhärenz-Förderung in Arztpraxen setzt nicht nur ein entsprechend ausgerichtetes Praxismanagement voraus, sondern auch den Einsatz adäquater ärztlicher Kommunikationstechniken und eine [...]

weiterlesen »


Die Macht der Zuversicht

„Das Glas ist halbvoll“, sagt der Optimist. „Das Glas ist halbleer“, entgegnet der Pessimist. „Optimisten sind nicht davon überzeugt, dass [...]

weiterlesen »


10 Dinge-Donnerstag

Nur noch ein paar Tage hat diese Jahr vor sich. Langsam ist es an der Zeit sich wieder unglaublich tolle [...]

weiterlesen »


Was macht Ihr hier?

Ihr solltet Zuhause sein und mit Euren Familien [...]

weiterlesen »


Mediziner im Klage-Modus: Das Arzt-Patienten-Gespräch als Frust-Ventil

„Der Herr Doktor redet und redet, ohne dabei auf den Punkt zu kommen!“ „Der Arzt sollte eher zum Wesentlichen kommen.“ [...]

weiterlesen »


Lob einer Ausstellung

Wien und Berlin, und eben nicht umgekehrt Geschichte und Gegenwart das Yin und das Yang   Wien und Berlin, nichts [...]

weiterlesen »


Pschyrembel

So fühlt man sich, wenn man um die Weihnachtsfeiertage herum die Familie besucht. Was ist der Unterschied zwischen einem MR/CT/Röntgenbild? (Okay, [...]

weiterlesen »


Einstein verstehen VI: Was heißt es, das Bezugssystem zu wechseln?

Dies ist Teil VI einer Online-Einführung in die Spezielle Relativitätstheorie, die hier im Blog einen "Testlauf" absolviert und später – [...]

weiterlesen »


Überblick Adventskalender mit Suchbegriffen 2013

Hier gibt es als Übersicht nochmals alle Türchen bzw. Suchbegriffe aus dem diesjährigen Adventskalender zum Anklicken: Tür 1: Adventskalender Rettungsdienst [...]

weiterlesen »


Deutlich steigerungsfähig: Die Betreuungsqualität des Pharma-Vertriebs im Arzt-Assessment

Im Januar 2012 startet das Projekt “Außendienst-Kompass – Sales Talk Insights”, bei dem niedergelassene Ärzte die Betreuungsqualität der Außendienstmitarbeiter bewerten, [...]

weiterlesen »


Die Haredim. Geschichte und Erfolg des ultraorthodoxen Judentums (sciebook)

Was macht ein Vater, wenn ihn die unbarmherzigen Kleinen am ersten Weihnachtstag um kurz vor sieben aus dem Bett holen, [...]

weiterlesen »


HoHoHo!

HoHoHo, das ist bekanntlich die traditionelle Grußformel, die zu verwenden ist, wenn man einem Weihnachtsmann begegnet. Und heute Nacht ist [...]

weiterlesen »


HoHoHo!

HoHoHo, das ist bekanntlich die traditionelle Grußformel, die zu verwenden ist, wenn man einem Weihnachtsmann begegnet. Und heute Nacht ist [...]

weiterlesen »