Die Welt der medizinischen Blogs

Blutsschwestern

Vor vielen, vielen Jahren, es war ein eiskalter Winter und bei fast minus 15 Grad Celsius stapfte ich um 6 Uhr morgens durch Berlin. Und zwar war ich als Studentin auf dem Weg zu einem Praktikum, auf dem Programm stand ich als 2. Assistentin, sprich Hakenhalterin, bei einer mindestens 6 Stunden dauernden Operation. Mich beschäftigte in diesem Moment nur eine Frage: Wie zum Teufel soll ich diesen Eingriff durchstehen, ohne dass mir das Blut zwischen den Beinen nach unten läuft?Richtig, hier geh

weiterlesen »


Kommentarfunktion ist deaktiviert