Die Welt der medizinischen Blogs

Tipps für Frauen: Exfreund.net - Wie Sie Liebeskummer überwinden und den Ex Partner
zurückgewinnen.

Große Momente

In Gesprächen mit Eltern, Verwandten oder anderen Nicht-MedizinerInnen wird man manchmal mit lieb-begeisterten Bermerkungen wie “Boah also ich könnte das nie!” überrascht. Das finde ich süß, irgendwie. Nicht abwertend-süß, sondern einfach lieb und begeistert. Irgendwie freut es mich, diese Beifallsäußerung, andererseits denke ich mir auch, boah, ich könnte nie einen ganzen Tag mit Kindern verbringen, oder rein vorm Bildschirm, oder eine andauernde, kreative Textermaschine sein. Wirklich interessant finde ich die Frage nach “dem ersten Mal”. Das stimmt mich dann wirklich etwas nachdenklich und versetzt mich Jahre zurück. Die Zeit schwindet so schnell, ich kann mich noch an den ersten Medizinunitag erinnern. Wie der Hörsaal aussah, was die ersten Worte des Vortragenden waren. Welchen Blödsinn ich notierte, weil in dem Moment war alles wichtig, ich wusste noch nicht wie und was filtern. Also, wie war es das erste Mal, als ich ein Messer nahm und die Haut eröffnete, das Fleisch aufschnitt? Was war das für ein Gefühl? Die Frage klingt aufregender als die Antwort. Weil: das Studium und der darauffolgende Beruf ist weder ER, noch Scrubs oder Grey’s Anatomy. Es gibt keine ZuschauerInnen und keinen musikalischen Hintergrund. Sprich: es gibt kurze, aufregende Momente; die aber nur einen selbst ergreifen. Die nur wenige Millisekunden andauern. Es ist alles viel weniger aufregend. Also, wie war der erste Schnitt? Ich nahm das Messer und schnitt. Es war eine Leiche, im Seziersaal, ein Massenbetrieb und für die TutorInnen und ProfessorInnen Routine. Kein Geschwafel, keine dramatischen Reden aus dem Off, keine tränenrührende Musik von Jill Andrews. Man konzentriert sich auf das Fach und die Anatomie, die nächste Prüfung im Kopf, die studentischen Geldsorgen, das darauffolgende Fach, für das es zu lernen gilt. Jahre später, das Studium abgeschlossen, folgt der erste Schnitt in das lebendige Menschenfleisch. Grundsätzlich aufregend, aber dann doch der erste Schnitt in Richtung Routine.

image

weiterlesen »

Fehldiagnose Leukämie bei Nickelallergie

Der Fall eines jungen Mädchens sorgte in den USA kürzlich für Aufsehen: Die 16-jährige Kennedy Odom aus Tennessee litt plötzlich [...]

weiterlesen »


Allergiker aufgepasst! Der Pollenkalender 2017

Des einen Freud, des anderen Leid: Der Frühlingsanfang spaltet die Gemüter. Während die steigenden Temperaturen in den meisten Menschen Glücksgefühle [...]

weiterlesen »


AAFA Joins Other Patient Groups to Voice Concerns Over Health Care Ruling

Access to proper health care coverage is essential and life-saving for people with asthma and allergies. The Asthma and Allergy [...]

weiterlesen »


IQWiG-Bewertung: Dupilumab hat bei Neurodermitis Zusatznutzen

Im Vergleich zur reinen Therapie mit Glukokortikoid-Salben bei Neurodermitis bringt der Zusatz von Dupilumab deutliche Vorteile bei Symptomen und Lebensqualität. [...]

weiterlesen »


Pollentagebuch hilft bei Therapie

Pollentagebuch hilft bei Therapie Bildrechte: Quality-Stock-Arts 190882210 / www.bigstockphoto.com Tagebuch schreiben ist doch nur was für Kinder. Irrtum. Sich Notizen über [...]

weiterlesen »


Start der Pollensaison! AllergieMobil wieder auf Deutschland-Tour

Zum Beginn der Pollensaison sind die fahrenden Beratungsstellen des DAAB wieder unterwegs. Am AllergieMobil stehen Ihnen Beratungskräfte  zur Verfügung, die [...]

weiterlesen »


Euro Millones Gewinner

Das ist zu gut – ich wusste gar nicht, dass die das immer noch auf die Art versuchen … Mein [...]

weiterlesen »